Es muss weg! Aber wie!?

Sicher geht es nicht nur mir so... Manche Lebensmittel stehen eine Ewigkeit im Kühlschrank und plötzlich merkt man, dass sie morgen(!!!!) ablaufen...

Dies ist mir mit einem Karton Eier passiert. Einige sagen nun bestimmt "Ach die kann man auch noch länger essen!" Aber ich bin - vor allem bei frischen Lebensmitteln- sehr sehr vorsichtig.


Also musste eine Idee her, was ich nun aus einem Karton also 10 Eiern machen kann.
Pfannkuchen wären eine Idee gewesen, doch leider war keine Milch da.
Auf Rühr- oder Spiegelei hatte ich keine Lust und zudem 10 Eier wären da echt viel gewesen.

Also mal eben nach Backrezepten geschaut.


Schnell habe ich ein Muffin Rezept gefunden, was -wirklich!- 5 Eier enthält. Ich war ein wenig geschockt. Bisher hatten meine Rezepte nur maximal 2-3 Eier und nun war es fast die doppelte Menge! Aber nun gut. Ich probierte es aus!

Zutaten: 

  • 250 g Butter
  • 250g Zucker
  • 5 Eier
  • 250g gemahlene Mandeln
  • 150g Schokolade, zartbitter, gerieben
  • 75g Mehl
  • 2 gestr. TL Backpulver
Wie es so kommen musste, hatte ich weder Mandeln noch Zartbitterschokolade im Haus.
In meinen Backzutaten habe ich jedoch noch 2 Tüten Schokostreusel gefunden - "die Tuns auch" dachte ich mir.


Die Zutaten laut Rezept zusammen gemixt, Schokostreusel als ersatz für Mandeln und Zartbittelschokolade genommen- und fertig war die Mouse. Ne moment. Mouse!? Ja! Es schmeckte wie eine Mouse die man mal eben als Nachtisch zubereitet hatte. Sehr fluffig und super lecker!
Ich habe die Form mit Förmchen ausgekleidet und dann den "Teig"  jeweils zu 3/4 in die Form gefüllt.



Herausgekommen ist unteranderem einmal ein Muffin, der wohl selbstmord begehen wollte und sonst sehr große und fluffige Muffins!
An dem Abend waren sie noch sehr sehr weich, doch am nächsten Tag waren sie schon viel fester.

5 von 10 waren nun also weg.. Und was nun!? 

Ich hatte bei dem Suchen nach den gemahlen Mandeln noch Kokosflocken gefunden.
Da nun schon die Weihnachtszeit angefangen hat konnte ich wieder Kokosmakronen machen! Yipiiihh!


Schnell ein Rezept ohne Quark oder anderen Schnick Schnack herausgesucht und angefangen...

Eischnee aus 4 Eiweiß machen..

Kokosflocken und Zucker mischen und unterheben
N bisschen Vanillezucker untergemischt
Und alles miteinender vermengen...
Dann noch Bittermandelkonzentrat mit eingemischt und fertig war der Teig.

Die Vollkornoblate - ein Fehlkauf vom letztem Jahr- konnte ich nun einsetzten.

Alles schön auf dem Blech verteilt und rein in den Ofen..
Nach 20 Minuten war es dann so wie immer mit meinen Kokosmakronen... Sie waren quasi eins..





Ich weiß nicht, was ich immer falsch mache.. sie gehen einfach immer zu sehr auf..

Aber sie sind trotzdem super lecker :)


Meine Kollegen haben sich am nächsten Tag sehr gefreut und wollen nun noch mehr von meinen Backkünsten kennenlernen...
Ob das nun gut oder schlecht ist, weiß ich noch nicht so genau...


Was macht ihr aus euren Resten die mal eben schnell weg müssen?

Share this:

ABOUT THE AUTHOR

Jule

Ich, mitte 20, auf der Suche nach neuen kreativen Ideen...
Ein bisschen verrückt, interessiert an allem, was mit Computern, Autos, kreativen Ideen und Essen zu tun hat..

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen